Natur mit allen Sinnen erleben

Die höchsten Sanddünen der Welt oder den tiefsten Canyon Afrikas erleben. Eindrucksvoll reichhaltige Sammlungen an Felsmalereien oder Tierherden, die sich geheimnisvoll in den spektakulärsten Salzpfannen widerspiegeln. Die älteste Wüste der Welt konkurriert mit dem Leben eines der tierreichsten Länder Afrikas, ein Kampf den die Wüste an manchen Orten bereits gewonnen hat. Diese Welten erkunden und der Stille eine Weile lauschen - einfach erleuchtend! Unbefahrene Pisten, endlose Horizonte und ein verwirrendes Farbspiel der Natur, welche dazu auffordern entdeckt zu werden. Das ist Namibia, ein Land wo sicherlich das ein oder andere Abenteuere zu finden ist, mancher findet jedoch auch sich selbst.

Mehr über Namibia erfahren

Beste Reisezeit

Hauptsaison
Zwischensaison
Nebensaison
Jan
Hauptsaison
Feb
Hauptsaison
Mrz
Hauptsaison
Apr
Hauptsaison
Mai
Hauptsaison
Jun
Hauptsaison
Jul
Hauptsaison
Aug
Hauptsaison
Sep
Hauptsaison
Okt
Hauptsaison
Nov
Hauptsaison
Dez
Zwischensaison

Außergewöhnliches Erleben

Dünen wie Sand am Meer und das im wahrsten Sinne des Wortes. Ob zu Fuss die sandigen Höhen erklommen oder per Heissluftballon lautlos dahingleitend von oben bewundert werden, die Dünen von Sossusvlei sind immer ein wahres Naturschauspiel der Farben und Kontraste. Wer lieber Abenteuerliches zu ebener Erde erfahren will, erkundet das nächtliche Bushland auf den Spuren der Big Five mit anschliessendem Bushfrühstück im grandiosen Sonnenaufgang. Eine Zeitreise erlebt man beim Besuch der im Sand versunkenen Geisterstadt Kolmanskop oder entlang der Skelett Küste.

Ungewöhnliches Essen

Die Austern Namibias gelten als die Besten der Welt und sind unter Feinschmeckern begehrt. Die aufwendige Zucht im nährstoffreichen Wasser des Atlantik sorgt für einen besonders reinen und unverwechselbaren Geschmack, der auch schon Zweifler bekehrt hat. Manch einer mag insgeheim hoffen, auf eine Perle zu beissen, doch auch ohne den wertvollen Inhalt sind namibische Austern eine unschätzbare Köstlichkeit aus dem Meer.

Erstaunliches Wissen

Namibia, auch gerne das “Juwel von Afrika” genannt kann mit so einigen Superlativen aufwarten. Neben höchsten Dünen, tiefsten Canyons und ältesten Wüsten gibt es auch Flora und sogar Ausserirdisches: eine etwas merkwürdig anmutende Pflanze, die Welwitschia ist eine der ältesten Pflanzen und wird auch “lebendes Fossil” genannt. Sie erreicht mit bis zu 2000 Jahren ein geradezu biblisches Alter. Der Hoba-Meteorit ist mit einem stolzen Gewicht von 50 - 60 Tonnen der größte und schwerste gefundene Meteorit der Erde.

Schließen

Mitglieder von Fineway sehen mehr

Werden Sie kostenlos Mitglied von Fineway und entdecken Sie unser komplettes Angebot.

Ihr persönlicher Travel Designer

lässt Reiseträume wahr werden —
maßgeschneidert nach Ihren Vorgaben

Unser exzellenter Service

ermöglicht es uns, Ihnen jeden
Ihrer Wünsche zu erfüllen

Ihr perfektes Reiseerlebnis

beginnt bei uns bereits mit der Planung,
die Sie in unsere Hände legen

Bereits Kunde? Login

Exklusive Reiseinspirationen für Fineway Mitglieder

Mark Pfeifer

Selber nach Langusten tauchen können Sie an der Vierkantklippe bei Swakopmund. Mit der entsprechend eingeholten Erlaubnis holen Sie bis zu fünf Langusten pro Person und Tag aus ihren steinernen Verstecken - die beste Taktik dafür verraten Ihnen die Einheimischen. Die fangfrischen Langusten am Strand oder in Ihrer Lodge gegrillt schmecken einfach köstlich.

Mark Pfeifer, Travel Designer Südliches und Östliches Afrika

Top-Unterkünfte - Namibia